Automobil-Anwendungen

Sind Sie interessiert an Lösungen aus dem Automobilbereich? Informieren Sie sich über unsere Produkte und Projekte aus diesem Anwendungsfeld. mehr...

Veröffentlichungen zu TestMaster

Weitere Informationen zu TestMaster oder zu Referenzprojekten mit TestMaster finden Sie in zahlreichen Veröffentlichungen. mehr...

TestMaster - Die Plattform für Entwicklungstests

bietet ein Test-Framework, das allen modernen Anforderungen an Elektroniktests gerecht wird. mehr...

Anwendungsbeispiele

  • Prüfsystem für intelligente Automobilkomponenten
  • Montagekontrolle von Automobilkomponenten in der Produktionslinie
  • Test-System für Komponenten mit drahtloser Kommunikation

TestMaster als Testplattform für den Automobilbereich mit zahlreichen Funktionen

TestMaster ist ein leistungsfähiges System zur Qualitäts- und Funktionsprüfung intelligenter Steuergeräte und Elektronikmodule für den Automotive-Bereich.

Die Skalierbarkeit von TestMaster erlaubt den durchgängigen Einsatz eines Softwarekonzepts für den gesamten Lebenszyklus eines Steuergeräts. Beginnend bei Entwicklungstests, über Prüfstände zur Validierung von Hardware und Firmware bis hin zur Produktions-Endprüfung in der Produktion.

Alle Funktionen von Steuergeräten

TestMaster ist das optimale Werkzeug zur Durchführung von Funktionstest für intelligente Steuergeräte und Sensoren im Automobilbereich, sowie der Steuerung von komplexen Prüfständen.
Skalierbarkeit und Konfigurierbarkeit der Software sichern einen schnellen Return-of- Invest und hohe Wiederverwendbarkeit der erstellten Lösung.


Vielfältige Funktionsmodule erlauben die schnelle und einfache Erstellung von automatisierten Funktionstests. Insbesondere die Vermessung von Zeitverhalten in gemischten Signalumgebungen, wie zum Beispiel die Messung der Zeitdauer zur Ansteuerung eines Schaltausgangs bei Empfang einer Busnachricht oder bei der Umsetzung von Stimulationssignalen in logische Bussignale werden mit hoher Zeitauflösung unterstützt.

Zur Ansteuerung und Erfassung von Signalen stehen Anbindungen für unterschiedlichste Hardware zur Verfügung.. Signal- und Protokollanalyse. Hierzu zählen im Kommunikationsbereich u.a. CAN, K-Line, LIN-Bus und I2C/SPI-Bus. Protokollstandards wie KWP 2000 oder SAE-J-1394 werden ebenso unterstützt wie die Ansteuerung von Standardwerkzeugen, z.B. CANoe zur Restbussimulation. Die Erfassung und Ansteuerung externer Signale kann u.a. mit hochwertiger Messtechnik für analogen und digitale Signale, wie auch klassischer Automatisierungskomponenten erfolgen. Ansteuerung von Lasten und Stromversorgungen, sowie Motoren, Handhabungsrobotern oder der Einsatz von Bildverarbeitung sind ebenfalls verfügbar. Für extremer Anforderungen an Determinismus oder Performance stehen FPGA-Technologie oder TestMaster Realtime-Systemen zur Verfügung.

Simulationsanforderungen können in TestMaster selbst, oder durch die Einbindung von MATLAB® Simulink Modellen oder National Instruments VeriStand unkompliziert integriert werden.

Definierte Software-Schnittstellen (APIs) erlauben die einfache Erweiterung von TestMaster mit selbst erstellten Codemodulen, z.B. in LabVIEW für proprietäre Hardware oder spezifische Funktionen.

Trotz dieser Vielfalt und Konfigurierbarkeit der Software ist die Erstellung von automatischen Abläufen und Prüfungen mit geringem Aufwand für die Anwender zu erlernen.

Schnittstelle zwischen Requirement und Prüfbericht

Effektive Entwicklung erfordert eine geschlossene Testkette mit einer schnelle Umsetzung der Requirements (z.B. in DOORS) in ausführbare Testfälle und Rückgabe der Testergebnisse in ein TestManagement-System.

TestMaster bietet hierzu unterschiedliche Lösungswege die einen strukturierten Informationsfluss ohne überflüssige manuelle Eingaben garantieren. Dies garantiert Konsistenz und einen effektiven Testprozess. Schlüssel hierzu sind die in TestMaster enthaltene Abstraktion von Signalen (Hardwareabstraktion) und durchdachte, praxisorientierte Datenkonzepte. Offene Datenschnittstellen verbinden die TestMaster-Software mit etablierten TestManagementsystemen wie z.B: imbus Testbench. Testfälle werden automatisiert übernommen und ausgeführt. Zur Ablage und Übergabe von Testergebnissen werden Standardformate wie z.B. XML-verwendet. Das stellt die Weiterverarbeitung der Ergebnisse in anderen Systemen sicher.

Auch methodische Konzepte wie z.B die Class Tree Equivalance Methode (CTE)-Methodik können zur effektiveren Gestaltung des Testprozesses herangezogen werden. Hierzu existieren umfassende Lösungen von S.E.A..

Natürlich erstellen wir auch schlüsselfertige Gesamtlösungen. Wir informieren Sie gerne über technische Details, Partner und andere Referenzprojekte.Weitere Informationen zu unseren Dienstleistungen im Bereich Automotive